Image describing phishing

Warum Organisationen jetzt auf Wi-Fi 6 umsteigen sollten

Mit den neuen SonicWave Access Points 641 und 681 kombiniert SonicWall die Sicherheits- und Leistungsvorteile von Wi-Fi 6 mit unserer vereinfachten Verwaltung und unseren branchenführenden Gesamtbetriebskosten.

Organisationen entwickeln sich weiter – einige schneller, andere langsamer. Aber in den letzten drei Jahren hat das Tempo für alle zugenommen. Veränderungen vollziehen sich heute in Hypergeschwindigkeit.

Anfang 2020 hätten nur sehr wenige Menschen die Veränderungen vorhersehen können, mit denen die Welt in Kürze konfrontiert sein würde. Und noch weniger hätten die langfristigen Auswirkungen richtig vorhersagen können, die COVID-19 auf die Art und Weise haben würde, in der die acht Milliarden Menschen auf diesem Planeten leben und arbeiten.

Vor der Pandemie arbeiteten nur etwa 2 % der Mitarbeiter remote. Bis Mai 2020 war diese Zahl laut der Society for Human Resource Management auf 70 % angestiegen. Diese rasante Entwicklung war möglich, weil Unternehmen ihre Infrastruktur an neue Arbeitsanforderungen anpassen konnten. Hierbei spielte die Wireless-Technologie eine wichtige Rolle.

Die Bedeutung der Wireless-Technologie geht weit über die Remotearbeit hinaus.  Laut einer Studie sind 87 % der Unternehmen der Ansicht, dass die Einführung moderner Wireless-Funktionen ein Wettbewerbsvorteil sein kann, da sie Innovationen und eine höhere Agilität ermöglicht. Und 86 % der Netzwerkmanager glauben, dass moderne Wireless-Technologien bald zu einer Transformation ihrer Organisation führen werden.

Aber die Wireless-Technologie beeinflusst mehr als nur unsere Arbeitsweise: Sie hat die Art und Weise verändert, in der wir einkaufen, Filme ansehen, Musik hören, im Straßenverkehr navigieren oder Zeit mit Familie und Freunden verbringen (von denen einige eine halbe Welt entfernt sein können). Und jeder von uns erwartet eine gute Erfahrung, wenn wir Wireless-Technologien nutzen. Das ist eine große Herausforderung, vor allem angesichts der schieren Anzahl an vorhandenen Geräten und der ständig wachsenden Menge an konsumierter Bandbreite.

Der Bedarf an leistungsstarken, sicheren Wireless-Technologien war nie größer als heute – und Wi-Fi 6 ist ein gewaltiger nächster Schritt in diese neue Realität. Die SonicWave Access Points 641 und 681 von SonicWall bieten die von uns allen geforderte Kombination aus Leistung und Sicherheit.

Was ist Wi-Fi 6?

Wi-Fi 6, auch bekannt als 802.11ax, ist der Nachfolger von 802.11ac Wave 2, oder Wi-Fi 5. Das primäre Ziel von Wi-Fi 6 ist es, den Durchsatz in komplexen Umgebungen zu verbessern, es gibt jedoch noch weitere Vorteile:

  • OFDMA, die Multiuser-Variante der Modulationstechnologie OFDM, sorgt für eine größere Effizienz von Wi-Fi 6 gegenüber Wi-Fi 5, das OFDM nutzt. Dies führt zu einer geringeren Latenz.
  • Wi-Fi 6 nutzt WPA3, das mit seinen erweiterten Sicherheitsfunktionen eine robustere Authentifizierung ermöglicht.
  • BSS Coloring erkennt verschiedene Netzwerke und kennzeichnet sie mit einer jeweils eigenen Farbe, damit nutzbare und nicht nutzbare Kanäle einfach identifiziert werden können. Das Ergebnis sind weniger Störungen und ein konsistenterer Service in komplexen Umgebungen.
  • Mithilfe der Target Wake Time (TWT) kann festgelegt werden, wie oft Geräte aus dem Ruhemodus „aufwachen“ sollen, um Daten zu senden oder zu empfangen, wodurch die Akkulaufzeit verbessert wird.
  • Die MU-MIMO-Funktion (Multi-User, Multiple Input, Multiple Output) von Wi-Fi 6 ermöglicht es mehreren Benutzern bzw. Geräten in einem einzigen Netzwerk, gleichzeitig mit dem Access Point zu kommunizieren. Dadurch können mehrere Benutzer ohne Umschaltung gleichzeitig Daten hochladen und herunterladen, was zu einer geringeren Wartezeit und einer höheren Netzwerkgeschwindigkeit führt.

Während einige dieser Funktionen die Leistung verbessern sollen, dienen andere dazu, die Sicherheit zu erhöhen. Jede dieser Funktionen kann im Wireless-Netzwerk einer Organisation den Unterschied ausmachen.  Kombiniert jedoch können die durch Wi-Fi 6 bereitgestellten Funktionsverbesserungen für jede Organisation eine bedeutende Weiterentwicklung ihres Wireless-Netzwerks darstellen.

SonicWave 641 und SonicWave 681

SonicWave 641 und SonicWave 681 von SonicWall sind Wi-Fi 6 Access Points, die eine dem 802.11ac-Standard überlegene Wireless-Leistung und -Sicherheit bieten.

SonicWave 641 und SonicWave 681 bieten aber noch weitere Vorteile, z. B. SonicWall Capture Security Center, ein skalierbares, cloudbasiertes Sicherheitsmanagement-System, mit dem Sie Ressourcen steuern und Ihr gesamtes Netzwerk vor Cyberangriffen schützen können.

Die APs der SonicWave 600-Serie sind auch mit Wireless Network Manager integriert, einem intuitiven, zentralisierten Netzwerkmanagement-System, das die Cloud nutzt, um komplexe Wireless- und Sicherheitsumgebungen über ein zentrales Management-Portal einfach zu verwalten.

WiFi Planner ist ein Site-Survey-Tool, mit dem Sie ein Wireless-Netzwerk optimal planen und implementieren können, um mit der geringsten Anzahl von Access Points eine maximale Abdeckung zu erreichen, was zu geringeren Gesamtbetriebskosten führt.

Und über die mobile SonicExpress-App können Sie Wireless Network Manager ganz einfach registrieren und verwenden, um die Wireless-Geräte von SonicWall einzurichten, zu verwalten und zu überwachen.

Ein leistungsstarkes und sicheres Wireless-Netzwerk ist kein modisches Accessoire – es ist eine absolute Notwendigkeit. Was Organisationen von heute benötigen, ist die überlegene Leistung und Sicherheit der Access Points SonicWave 641 und SonicWave 681.

Weitere Informationen zu den Access Points SonicWave 641 und SonicWave 681 sowie dem gesamten Wireless-Portfolio von SonicWall erhalten Sie unter www.sonicwall.com/wireless.

This post is also available in: English Alemão Allemand Alemán Italienisch

David Stansfield
Product Marketing Manager | Sonicwall
David is a Product Marketing Manager at SonicWall. Prior to joining SonicWall, he worked for more than 20 years in various marketing positions in such industries as software, identity verification and telecommunications. PMP-certified, David has degrees from Virginia Tech and Clemson University.
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar